14er-Rat in Scheer


-Das sind Wir-

Wir bringen uns in unserer Gemeinde ein und wollen gemeinsam etwas bewegen!


Europatag

Die Jugendbeteiligung Scheer wurde von der Leaderaktionsgruppe Oberschwaben zum Europatag in den Brigelhof nach Langenhart eingeladen.

Die Jugendlichen präsentierten was sie gut an Europa finden und was ihnen weniger gefällt. Auch ihre Wünsche an ein Europa im Jahr 2038 taten sie kund.

 

Mit ihrem Beitrag bekamen die Jugendlichen viel Beifall und wurden auch von Staatssekretärin  Friedlinde Gurr-Hirsch (CDU) gelobt, die lediglich eine wichtige Ergänzung zum Vortrag der Jugendlichen einbrachte: eine Zukunft ohne Krieg!

 


-2018-05-09-


Politische Bildungsfahrt Berlin

Vom 1.03-4.03. 2018  nahmen nahmen die Jugendlichen aus Scheer im Rahmen der Jugendbeteiligung an einer 4tägigen Bildungsreise nach Berlin teil. In der Landesvertretung Baden Württembergs, von den Berlinern liebevoll Spätzlebunker genannt, wurden die Jugendlichen von Ministerpräsident Kretschmann persönlich begrüßt. Am zweiten Tag besuchte die Gruppe die Gedenkstätte des ehemaligen Stasigefängnisses Hohenschönhausen. Von den Eindrücken und den Berichten der Zeitzeugen sehr ergriffen, fuhr die Gruppe weiter zum Bundestag. Auf der Kuppel des Bundestages konnte die Gruppe den Ausblick über Berlin genießen. Nach der Teilnahme einer Plenarsitzung des Bundestages wurde die Gruppe von Thomas Bareis, CDU Bundestagsabgeordneter des Landkreises Sigmaringen empfangen. Höhepunkt des Tages war ein exklusiver Besuch im Bundeskanzleramt. Mit einer Stadtrundfahrt am Samstagvormittag endete der offizielle Teil der Fahrt. Danach durften die Teilnehmer Berlin auf eigene Faust erkunden. Am Sonntagvormittag trat die Gruppe mit vielen Eindrücken und Erlebnissen die Heimfahrt an.

2018-03-02


Schulung zum Thema Freifunk in Hettingen

Am 12. April 2017 fand im Bürgerzentrum Hettingen eine Freifunkschulung für die Jugendlichen des 14er-Rats statt. Dazu haben die Jugendlichen aus Hettingen, welche schon in der Planung des freien Internets sind, den 14er-Rat aus Scheer und Heudorf eingeladen. Angefangen hat die Schulung mit einer Begrüßungsrunde. Während der Schulung wurde klar, dass Internet wichtig ist und für die Teilhabe an der Gesellschaft sorgt. In der heutigen Zeit ist wird viel über das Internet kommuniziert und recherchiert. Gerade bei uns im ländlichen Raum ist die Verbindung des Internets sehr langsam und deshalb ist es wichtig, ein durchgängiges offenes WLAN anbieten zu können. Die Jugendlichen bekamen viele Infos und konnten gezielt Fragen stellen, die für die Umsetzung des Projektes von Bedeutung sind. Interessant war auch, dass WLAN weniger Strahlung von sich gibt als das Mobilfunknetz. Die Schulung wurde von Michael Weis, Mitarbeiter der Kinder-und Jugendagentur ju-max durchgeführt.
In gemütlicher Runde wurde anschließend die leckeren Pizzen gegessen, welche die Mädels aus Hettingen vorbereitet hatten. Es war ein sehr Informativer und guter Austausch.


Jugendhearing Scheer

 21 Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren waren der Einladung zum Jugendhearing gefolgt. Das zeigt, dass die Jugendlichen Interesse an Weiterentwicklung ihrer Stadt haben.

2017-04-08


Einladung zum jugendhearing


Gemeinsame Besprechung mit dem Bürgermeister

-29-03-2017-
-29-03-2017-

Neujahrsempfang des Landkreises

Beim Neujahrsempfang des Landkreises wurde der 14er-Rat von Frau Landrätin Bürkle eingeladen. Für die Jugendlichen war es eine große Ehre, an dieser Veranstaltung teilnehmen zu dürfen.


Abschlussveranstaltung ViP

Bei der großen Gala, die mit über 300 Teilnehmern auf Einladung des Landesjugendrings, der Landesarbeitsgemeinschaft Schulsozialarbeit und des Europaparks in Rust stattfand, wurden alle Projekte, die bei "Vielfalt in Partizipation" teilgenommen hatten vorgestellt und gewürdigt. Die "VIP's" waren an diesem Tag nicht die Größen aus der Politik, sondern die Jugendlichen im Publikum. Der "14er-Rat" wurde innerhalb von "ViP" bei den Kleinprojekten vorgestellt was daran lag, dass der Finanzbedarf vom Land sehr gering war, da das Bundesprojekt "Land(auf)Schwung" die Kosten der "14er-Räte"trägt. Im inhaltlichen wurde aber deutlich, dass der Projektansatz aus Sigmaringen einer der weitreichendsten im Land ist. Die Anzahl der Teilprojekte und die damit angesprochene Jugendlichen lagen weit über dem sonst im Land üblichen.
Im Anschluss an die  Gala bekamen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer freien Eintritt in den Europapark und durften einen abwechslungsreichen Nachmittag im weihnachtlichen geschmückten Park erleben.

2016-12-09


Besuch des Stuttgarter Landtages

Durch eine Einladung von Frau Bogner-Unden (Landtagsabgeordnete des Wahlkreises Sigmaringen) durften die Jugendlichen des 14er-Rates aus Scheer, Inzigkofen und Illmensee den Landtag in Stuttgart besuchen. Auf dem Programm standen die Teilnahme an einer Plenarsitzung und ein Treffen mit den beiden Abgeordneten des Wahlkreises Sigmaringen, Andrea Bogner-Unden von den Grünen und Klaus Burger von der CDU.

Bereits auf der Hinfahrt im Bus konnten sie ihr Wissen bei einem Landtagsquiz testen. Desweiteren wurde den Teilnehmern bei einem Rundgang durch das Landtagsgebäude die Abläufe innerhalb des Landtages erklärt und dabei der Vergleich zum Fußball hergestellt. Mehr zu diesem Vergleich kann man in der Pressemitteilung nachlesen.

 Beim Abgeordnetengespräch erklärten Andrea Bogner-Unden und Klaus Burger den Teilnehmern, wie sie zur Landespolitik kamen und ermunterten insbesondere die Jugendlichen, sich in der Gesellschaft zu engagieren und für aktuelle Themen zu interessieren. Alle Teilnehmer waren sich am Ende der Veranstaltung einig, dass der Besuch des Landtags für sie viele neue Aspekte enthielt und durch solche Besuche die Distanz zur Landespolitik abgebaut werden kann.

2016-11-10


Ausflug in Europapark

Im letzten Seminar in den Sommerferien ging es um Europa. Wo kann man Europa besser erleben, als im Europapark? Die Busfahrt blieb natürlich auch nicht ungenutzt, währen der Fahrt mussten die Jugendlichen in Zweierteams ein Quiz über Europa lösen. Im Europapark konnten sie sich dann nach Lust und Laune umschauen, Achterbahnen fahren oder die unterschiedlichsten Shows der Länder anschauen.

2016-09-08


Seminar: Wie organisiere ich einen Jugendraum?

Ein Tag nach dem Seminar über die Kommunalpolitik, wurde das Thema Jugendraum bearbeitet. Zuerst stellten die Jugendlichen in Gruppenarbeit ihren angehenden Jugendraum vor, um danach die noch offenen Fragen zu klären. Referent Jörg Singer, Leiter der Offenen Jugendarbeit der Mariaberger Heime, klärte nicht nur die offenen Fragen, sondern erzählte auch von seinen eigenen Erfahrungen mit Jugendräumen. Außerdem half er den Jugendlichen beim erstellen von Nutzungsvereinbarungen und Regeln.

2016-09-06


Seminar: Wie funktioniert Kommunalpolitik?

In der letzen Woche der Sommerferien wurde den Jugendlichen in einem Seminar erklärt, wie Kommunalpolitik funktioniert. Sie lernten unter anderem Möglichkeiten, wie sie ihre Interessen in der Gemeinde durchsetzen können. Zu diesen Möglichkeiten gehören zum Beispiel der Bürgerantrag, der Bürgerentschied, die Bürgerversammlung und das Bürgerbegehren. Auch die Aufgaben und der Aufbau einer Gemeinde wurden ihnen näher gebracht.

Das Seminar war sehr abwechslungsreich und brachte den Jugendlichen viele neue Erfahrungen.

2016-09-05


Präsentation der  Arbeitsergebnisse in der Gemeinderatssitzung

Die Jugendlichen bekamen für die Vorstellung ihrer ersten Ergebnisse viel Applaus von den Gemeinderäten und den Zuhöreren . Man sieht, wie sich alle darüber freuen.

2016-08-01


Unser 1.Treffen

Am einem Samstagmorgen, wurden nach einer kurzen Vorstellungsrunde, die Interessen der Jugendlichen abgefragt. Dabei ergaben sich drei Arbeitsgruppen zu folgenden Themen: Ein Jugendraum in Scheer, ein Jugendraum in Heudorf und ein Freizeitgelände für alle Bürger. Die Jugendlichen treffen sich nun mit in ihren Gruppen und wollen diese Themen engagiert vorantreiben. Das Treffen wurde moderiert von Anni Kramer und Roland Schönbucher, beide Mitarbeiter des Forum Jugend | Soziales | Prävention.