Arbeitsgruppe Jugendraum Heudorf

-das sind wir-


Die Jugendlichen planen gerade, eine Jugend-Disco im Herbst zu veranstalten. Nun wurde gemeinsam überlegt, wann ein passender Termin ist, wie der Rahmen für die Veranstaltung sein soll und was jetzt schon abgeklärt werden kann und muss.

2018-04-04-


tag der offenen tür im jugendraum

Die Jugendlichen öffneten am Sonntag, den 17.12.17 die Türen ihres neuen Jugendraumes, um das Ergebnis präsentieren zu können.
Der Tag der offenen Tür  kam in der Gemeinde sehr gut an. Viele staunten über das, was die Jugendlichen auf die Beine gestellt haben. :-)


Erstellen einer Nutzungsvereinbarung

Gemeisam mit Roland Schönbucher, wurde am 24.07.2017 eine Nutzungsvereinbarung besprochen und wieso ein Arbeitskreis Jugendraum wichtig ist.


Strom wurde installiert

Am 06.07.2017 wurde der Strom für die Küchenzeile installiert. Zwischendurch wurde immerwieder Tischkicker gespielt.
Jetzt ist der Jugendraum so gut wie fertig. Jetzt muss nur noch aufgeräumt und sauber gemacht werden.


Tischkicker für den Jugendraum

Am 28.06.2017 bekamen die Jugendlichen einen Tischkicker, finanziert von der Wirtschaft Bach in Heudorf. Herr Bürgermeister Fischer unterstützte sie gleich beim Aufbauen und anschließend wurde natürlich gleich gespielt, trotz der kleinen "Sauerei" drumherum ;-).


Die Küche wurde geliefert

Am 06.06.2017 kam die Küche für den Jugendraum. Gleich nach dem Ausladen wurde die Küche dann aufgebaut.


Zwischenstand im Jugendraum

-Anfang Juni 2017-


Bodenputzen im Jugendraum

Am 21.05.2017 haben die Jugendlichen fleißig den Boden geschrubbt.


Einbau der Fenster

Am 17.02.2017 waren die Jugendlichen wieder fleißig am Arbeiten und haben die Fenster eingebaut.


Seniorenfasnet

Voller Freude unterstützten die Jugendlichen die Seniorenfasnet in Heudorf mit Programmpunkten und der Ausgabe von Kaffee und Kuchen.

-15.02.2017-


Wurstverkauf vor dem Edeka

Am 03.02.2017 standen die Jugendlichen vor dem Edeka in Mengen, um Rotewurst und Punsch zu verkaufen. Den Erlös können sie für die Gestaltung des Jugendraums benutzen.


Weitere Arbeiten im Jugendraum

Nach langer Arbeit und gutem Zusammenhalt wurde der Jugendraum endlich fertig ausgeräumt. Der Schutt wurde mit Anhängern weggebracht. Das bisherige Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.


Abbrucharbeiten

Der Jugendraum wird weiter hergerichtet. Alle packen kräftig mit an.


1.Treffen im neuen Raum

Zum ersten Treffen im Jugendraum kam auch der Bürgermeister Herr Fischer. Die Jugendliche legten ihm Angebote für Fenster, Türe und Küche vor. Jetzt wird geschaut, wie sie für die Angebote bzw. die Kosten aufkommen. Ein Teil davon kann von den Fördergeldern des Landkreises und der Altkleidersammlung aufgebracht werden.
Außerdem möchten die Jugendlichen an der Fasnet einen Seniorennachmittag mit Sketchen planen und durchführen. Mit den Spenden möchten sie dann ihre Kasse aufbessern.

-05.12.2016-


Der neue Jugendraum wIrd ausgeräumt

Der Gruppenraum in Heudorf konnte endlich ausgeräumt werden. Der Abfall aus dem Raum wird nach Scheer auf den Recyclinghof gefahren.Es muss noch ein Traktor organisiert werden.

-19.11.2016-


Altkleidersammlung in Heudorf

Der 14er Rat in Heudorf setzt sich für einen Jugendraum ein. Der Raum ist gefunden, allerdings muss dieser noch saniert werden. Den Jugendlichen ist es wichtig, die Renovierung mit Eigenleistung zu unterstützen. Deshalb fand am 08.10.2016 eine Altkleidersammlung statt. Mit zwei Traktoren und zwei PKWs haben sie die zahlreichen, an der Straße abgestellten Altkleidersäcke eingesammelt. Diese haben sie dann nach Langenenslingen zur Firma Striebel transportiert. Anschließend gab es bei der der Frima Striebel Getränke und einen kleinen Imbiss.
Der 14er Rat hat sich sehr über die große Unterstützung von der Seite der Gemeinde gefreut. Diese Aktion hat allen sehr viel Spaß gemacht.
Außerdem möchten sich die Jugendlichen bei der Firma Striebel, allen Erwachsenen die beim Transport geholfen haben und auch bei allen Bürgern die sich beteiligt haben, bedanken.

Im April 2017 wird diese Aktion nochmal wiederholt. Der genauere Termin wird noch bekannt gegeben. Die Sammelstelle bei Johannes Zimmerer steht bis dahin immer zur Verfügung.


Vorstellung der Ergebnisse im Gemeinderat


Alle  Jugendlichen waren gut vorbereitet und haben gekonnt ihre Folien vorgetragen. Sie konnten den Gemeinderat überzeugen, wie wichtig ein Jugendraum für Heudorf ist.

Sie möchten Eltern, Verwandte und Bekannte um Unterstützung bitten und selber durch Altkleidersammlung und andere Arbeiteinsätze tatkräftig mit Hand anlegen.

-01.08.2016-


Vorbereitung Gemeinderatssitzung

Abwechselnd trägt  nun jeder seine Folie vor.


Alle Kärtchen sind geschrieben und die Technik funktioniert auch, nun kann es losgehen.

-15.07.2016-


Es werden noch fehlende Details aufgenommen

Jeder hatte seine Hausaufgaben gemacht und nun konnten die anfallenden Kosten in die Präsentation eingetragen werden. Am Schluß wurde noch aufgeteilt, wer welche Folie bei der Gemeindearatssitzung vorträgt.

-05.07.2016-


Fast alle Fakten sind zusammengetragen

Die Jugendlichen zeigen Herrn Bürgermeister Fischer ihre vorbereitete Präsentation für den Gemeinderat. Er gibt Tipps wo noch was verbessert werden kann.

-29.06.2016-


Die Planung kann beginnen

Die Jugendlichen haben in ihrem Bürgermeister Herrn Fischer einen sehr aufgeschlossenen und kompetenten Berater gefunden, der ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht.

-13.05.2016-


Die Suche nach dem idealen Raum

Als erstes wurde das leerstehende Klassenzimmer der Grundschule besichtigt. Leider stellte sich heraus, dass dieser Raum nicht mehr zur Verfügung steht. Der Materialraum, der als zweite Option in Frage kam, eledigte sich auch schnell wieder, da er erst mit viel Aufwand zu einem Jugendraum umgestaltet werden müsste. Damit ging die Suche weiter.

-13.05.2016-

Das ist er nun. Das neue Projekt

kann starten. Mit der Unterstützung

des Bürgermeisters erklärte

sich der Sportverein dazu

bereit den Lagerraum den

Jugendlichen zur

Verfügung zu stellen. :-)

Herzlichen Dank dafür!

Mit diesem Raum können

sich die Jugendlichen

verwirklichen.

Nun kanns losgehen!

-10.06.2016-



Gemeinsames Brainstorming

Nun überlegten die Jugendlichen, was ein Raum alles haben muss um sich darin wohlfühlen zu können.

Grundlegende Fragen werden geklärt:

  • Wie groß sollte dieser Raum sein?
  • Was wollen die Jugendlichen darin tun?
  • Welche Ausstattung braucht ein solcher Raum?
  • Was für Gemeinderäume stehen zur Verfügung?

-13.05.2016-


Unsere erste Arbeitsgruppenbesprechung

(links unten) Kristin Röck, Elias Maichel und Johannes Zimmerer.

(links oben) Lars Hildebrandt, Moritz Bischofberger und Johannes Fuchs.

Diese sechsköpfige Gruppe hat es sich zum Ziel gemacht, einen Jugendraum in ihrem Dorf zu gestalten. Sie wünschen sich einen Raum zum Chillen, der zum Treffpunkt für Jugendliche wird.

-06.05.2016-