14er-Rat in Hettingen


- Das sind Wir-


Ausflug in europapark

Im letzten Seminar in den Sommerferien ging es um Europa. Wo kann man Europa besser erleben, als im Europapark? Die Busfahrt blieb natürlich auch nicht ungenutzt, während der Fahrt mussten die Jugendlichen in Zweierteams ein Quiz über Europa lösen. Im Europapark konnten sie sich dann nach Lust und Laune umschauen, Achterbahnen fahren oder die unterschiedlichsten Shows der Länder anschauen.

07.09.2017


seminar: wie organisiere ich einen jugendraum?

Ein Tag nach dem Seminar über die Kommunalpolitik, wurde das Thema Jugendraum bearbeitet. Zuerst stellten die Jugendlichen in Gruppenarbeit ihren angehenden Jugendraum vor, um danach die noch offenen Fragen zu klären. Jens Braunschmid, Kinder und Jugendbeautragter Ilmensee, klärte nicht nur die offenen Fragen, sondern erzählte auch von seinen eigenen Erfahrungen mit Jugendräumen. Außerdem half er den Jugendlichen beim erstellen von Nutzungsvereinbarungen und Regeln.

05.09.2017


Seminar: Wie funktioniert kommunalpolitik?

Mitarbeiter der Landeszentrale für politische Bildung Baden Württemberg sind auf die Ruine Hornstein gekommen und haben das Seminar „Wie funktioniert Kommunalpolitik?“ für die Jugendlichen angeboten.
Die Jugendlichen lernten unter anderem Möglichkeiten, wie sie ihre Interessen in der Gemeinde durchsetzen können. Zu diesen Möglichkeiten gehören zum Beispiel der Bürgerantrag, der Bürgerentschied, die Bürgerversammlung und das Bürgerbegehren. Auch die Aufgaben und der Aufbau einer Gemeinde wurden ihnen näher gebracht.

Das Seminar war sehr abwechslungsreich und brachte den Jugendlichen viele neue Erfahrungen.

04.09.2017


Jugendhearing in Hettingen

Am 02.06.2017 fand in Hettingen ein Jugendhearing satt. 25 junge Leute zwischen 14 und 17 Jahren haben das Hearing genutzt, um ihr aktives Interesse an der Weiterentwicklung der beiden Stadtteile zu bekunden und sich einzubringen.
Hier erhalten Sie weitere Infos.


Freifunkschulung für den 14er-Rat

Am 12. April 2017 fand im Bürgerzentrum Hettingen eine Freifunkschulung für die Jugendlichen des 14er-Rats statt. Dazu haben die Jugendlichen aus Hettingen, welche schon in der Planung des freien Internets sind, den 14er-Rat aus Scheer und Heudorf eingeladen. Angefangen hat die Schulung mit einer Begrüßungsrunde. Während der Schulung wurde klar, dass Internet wichtig ist und für die Teilhabe an der Gesellschaft sorgt. In der heutigen Zeit ist wird viel über das Internet kommuniziert und recherchiert. Gerade bei uns im ländlichen Raum ist die Verbindung des Internets sehr langsam und deshalb ist es wichtig, ein durchgängiges offenes WLAN anbieten zu können. Die Jugendlichen bekamen viele Infos und konnten gezielt Fragen stellen, die für die Umsetzung des Projektes von Bedeutung sind. Interessant war auch, dass WLAN weniger Strahlung von sich gibt als das Mobilfunknetz. Die Schulung wurde von Michael Weis, Mitarbeiter der Kinder-und Jugendagentur ju-max durchgeführt.
In gemütlicher Runde wurde anschließend die leckeren Pizzen gegessen, welche die Mädels aus Hettingen vorbereitet hatten. Es war ein sehr Informativer und guter Austausch.

 


Neujahrsempfang des Landkreises

Beim Neujahrsempfang des Landkreises wurde der 14er-Rat von Frau Landrätin Bürkle eingeladen. Für die Jugendlichen war es eine große Ehre, an dieser Veranstaltung teilnehmen zu dürfen.


1. Treffen in Hettingen

Am 15. Oktober 2016 fand in Hettingen das erste Treffen mit dem 14-er Rat statt. Gemeinsam haben die Jugendlichen 4 Themen gefunden, die sie in Kleingruppen bearbeiten und durchsetzen wollen. Folgende Themengruppen haben sich gebildet:

Die Jugendlichen werden von Nele Kurz und Roland Schönbucher, beide vom Forum Jugend/Soziales/Prävention unterstützt und begleitet.