Jugendbeteiligung in Neufra


- Das sind wir -


Gemeinderatsitzung

In der Gemeinderatssitzung am 20.03.2018 wurde beschlossen, dass die Jugendbeteiligung in Neufra zukünftig durch eine eigene Fachkraft weitergeführt werden soll.
Auch  Kinder sollen die Möglichkeit bekommen, sich in das Gemeinwesen einzubringen.
Derzeit sind zwei Gruppen aktiv, die von Anni Kramer vom Forum Jugend Soziales, Prävention des Landratsamtes Sigmaringen begleitet und betreut werden.
Die 1. Gruppe engagiert sich für einen Jugendraum im Rathaus.
Die älteren Jugendlichen engagieren sich dafür, auf dem Festplatz des Motorradclubs einen Bauwagen als Treffpunkt herzurichten.
Leider steht Frau Kramer für diese Aufgabe nicht mehr zur Verfügung.
Bei der Suche nach einer geeigneten Fachkraft wird die Gemeinde von Roland Schönbucher vom Forum J/S/P unterstützt.


-2018-03-20-

 


Dankeskarte

Da die Hofbäckerei Dickreuter so leckere Hefeschnecken für den Tag der Neufraer Besonderheiten spendeten, haben sich die Jugendlichen mit einer Dankeskarte recht herzlich bedankt.
                                                                   -04.12.17-


Tag der offenen tür mit neufraer besonderheiten

Albmagazin: Oktober 2017


Tag der Neufraer Besonderheiten

Am 07.10.2017 fand in Neufra der 2. Tag der Neufraer Besonderheiten bei Hoeschele1931 statt. Die Jugendlichen waren fleißig und übernahmen die Getränkeversorgung sowie das Outdoor-Café und die Kinderbetreuung. Es war ein gelungener Tag.
Hier kann man mehr über diesen Tag herrausfinden.


ausflug in europapark

Im letzten Seminar in den Sommerferien ging es um Europa. Wo kann man Europa besser erleben, als im Europapark? Die Busfahrt blieb natürlich auch nicht ungenutzt, während der Fahrt mussten die Jugendlichen in Zweierteams ein Quiz über Europa lösen. Im Europapark konnten sie sich dann nach Lust und Laune umschauen, Achterbahnen fahren oder die unterschiedlichsten Shows der Länder anschauen.

-07.09.2017-


seminar: wie organisiere ich einen jugendraum?

Ein Tag nach dem Seminar über die Kommunalpolitik, wurde das Thema Jugendraum bearbeitet. Zuerst stellten die Jugendlichen in Gruppenarbeit ihren angehenden Jugendraum vor, um danach die noch offenen Fragen zu klären. Jens Braunschmid, Kinder und Jugendbeautragter Ilmensee, klärte nicht nur die offenen Fragen, sondern erzählte auch von seinen eigenen Erfahrungen mit Jugendräumen. Außerdem half er den Jugendlichen beim erstellen von Nutzungsvereinbarungen und Regeln.

-05.09.2017-


Seminar: Wie funktioniert kommunalpolitik?

Mitarbeiter der Landeszentrale für politische Bildung Baden Württemberg sind auf die Ruine Hornstein gekommen und haben das Seminar „Wie funktioniert Kommunalpolitik?“ für die Jugendlichen angeboten.
Die Jugendlichen lernten unter anderem Möglichkeiten, wie sie ihre Interessen in der Gemeinde durchsetzen können. Zu diesen Möglichkeiten gehören zum Beispiel der Bürgerantrag, der Bürgerentschied, die Bürgerversammlung und das Bürgerbegehren. Auch die Aufgaben und der Aufbau einer Gemeinde wurden ihnen näher gebracht.

Das Seminar war sehr abwechslungsreich und brachte den Jugendlichen viele neue Erfahrungen.

-04.09.2017-


Gemeinderatssitzung

Am 20.06.2017 stellten die Juegdnlichen ihre Anliegen dem Gemeinderat in Neufra vor. Weiter Infos könne in der Pressemitteiling der Schwäbischen Zeitung vom 21.06.2017. nachgelesen werden.


Unser 1. Treffen

 

Am 22. April 2017 fand im Rathaus in Neufra ein Jugendhearing statt, bei dem 18 Jugendliche teilgenommen haben. Durch eine Kartenabfrage wurde aufgeführt, was den Jugendlichen in Neufra gut gefällt, was ihnen weniger gefällt und was sie sich wünschen würden. Daraus ergaben sich 3 Interessensgruppen: